Slide background
Die Reise ist zum
Greifen nah

Zoffoli: eine Familiengeschichte

Von der einfachen Drehbank des Gründers Italo bis zur modernen Werkstatt seines Neffen Mattia, von den Schaufenstern im Zentrum von Rom, Mailand und Florenz bis zu denen in London und New York. Die Geschichte der Marke Zoffoli und ihrer unverwechselbaren Globen ist umfangreich und vielfältig, und eine genauere Betrachtung lohnt sich, um die Leidenschaft und Zielstrebigkeit hinter diesen eleganten Globen zu verstehen.

1950
1950

Die fünfziger Jahre: Die Anfänge

Es war im Jahr 1949, als Italo Zoffoli seine handwerkliche Tätigkeit im Zentrum von Rimini aufnahm. Er fertigte in seiner Werkstatt gedrehte Füße für Betten. In seiner Freizeit hingegen, getrieben von seiner Leidenschaft für Geographie und Kartenkunde, baute er Globen und ließ diese von seinen Töchtern und einigen Nonnen aus den Hügeln von Rimini mit Aquarellfarben dekorieren.

1960
1960

Die sechziger Jahre: Die "goldene Drehbank" und internationaler Erfolg

Die Schönheit der von Hand hergestellten Globen von Italo Zoffoli blieb jedoch nicht unbemerkt. In Folge dieser Wertschätzung hatte Italo zwischen den fünfziger und sechziger Jahren eine originelle Idee und - wie die Geschichte zeigt – führte diese zu einem Siegeszug: In seiner Werkstatt fertigte er die ersten Bar-globen, für die dem einfallsreichen Handwerker der begehrte Preis "Tornio d'oro", die goldene Drehbank, des Mailänder Museums für Wissenschaft und Technologie verliehen wurde. So entstand der nationale und vor allem internationale Erfolg der Marke Zoffoli, die ihre Globen zunächst nach Frankreich und Deutschland, dann nach Übersee exportierte und somit auch den US-Markt eroberte.

1990
1990

Die neunziger Jahre: Wachstum und neue Designs

Zwischen den siebziger und achtziger Jahren gelang es den Zoffoli-Globen, die unterschiedlichsten Märkte zu erobern und sich auf der ganzen Welt bekanntzumachen. Um die wachsende Nachfrage zu befriedigen, wurde die Produktion schrittweise modernisiert, um die berühmten Einrichtungsobjekte schneller herstellen zu können, ohne dabei die Qualität zu verlieren, die sie von jeher auszeichnete.
In den neunziger Jahren wurde die Produktion mit den ersten Designgloben bereichert, die absolut wirkungsvoll und sehr suggestiv sind und dank der Einzigartigkeit der verwendeten Materialien auch für die modernsten Umgebungen perfekt geeignet sind.

2000
2000

Die 2000er Jahre: Die Landung im Netz

Jetzt sind die von Zoffoli hergestellten Globen wirklich überall zu finden. Wenn Sie über die Madison Avenue in New York gehen, können Sie sie in Barneys luxuriösen Schaufenstern sehen, genauso wie Sie sie in den exklusivsten Läden in London kaufen können. Sie erschienen auch auf Produktionssets wie "Bastardi senza Gloria", "Django unchained" und so weiter. Um die Kunden auf der ganzen Welt jederzeit zufrieden zu stellen, sind die faszinierenden Zoffoli-Globen auch online gelandet, und zwar mit einem geschätzten E-Commerce, der erneut - fast siebzig Jahre später - das Genie von Italo Zoffoli bestätigt.